BI stellt Bürgerantrag gegen Bebauung der Stadtgärtnerei

Die Bürgerinitiative für die Erhaltung des Meßdorfer Feldes hat heute einen Bürgerantrag an den Rat der Stadt Bonn gestellt. Sie fordert darin, das Gelände der Alten Stadtgärtnerei nicht zu bebauen und stattdessen ein Ökologisches Zentrum einzurichten.

Hintergrund sind die aktuellen Koalitionsgepräche zwischen Bündnis 90/Die Grünen, SPD, Linke und Volt, in denen eine Bebauung diskutiert wird. Laut eines Artikels im General-Anzeiger vom 08.01.2021 erscheint nunmehr für Grüne und SPD eine Bebauung der versiegelten Fläche vorstellbar, dies wären 2/5 der Gesamtfläche. Die BI befürchtet, dass dies weitere Bebauungen nach sich ziehen würde.

Vor der Kommunalwahl 2020 hatten sich mit Ausnahme der CDU und FDP alle Bonner Ratsparteien
eindeutig gegen eine weitere Bebauung des Meßdorfer Feldes ausgesprochen. Insbesondere Bündnis 90 / Die Grünen verdanken ihren Wahlerfolg u.a. dem Versprechen, das Meßdorfer Feld als Freifläche freizuhalten – auch an den Randgebieten. In ihrem Kommunalwahlprogramm hatten die Grünen wo immer möglich eine Entsiegelung versiegelter Flächen versprochen.

BI Meßdorfer Feld, Bürgerantrag Stadtgärtnerei

GA-Artikel Stadtgärtnerei 210108   /  https://ga.de/bonn/stadt-bonn/bonn-erneut-diskussion-ueber-bebauung-der-alten-stadtgaertnerei-in-dransdorf_aid-55554671