Bürgerantrag fordert Transparenz und Bürgerbeteiligung

Für die Sitzung des  Bürgerausschusses am 26.10.22 wurde der Bürgerantrag der BI-Mitglieder modifiziert. Die vier Vertreter:innen der Bürgerinitiative für die Erhaltung des Meßdorfer Feldes beantragen eine umfassende Beteiligung der Bonner Bürgerinnen und Bürger sowie eine faktenbasierte Entscheidung auf der Grundlage von Gutachten und Kostentransparenz, bevor ein Grundsatzbeschluss über die Zukunft der Alten Stadtgärtnerei gefällt wird. Für die Tagesordnung der Sitzung des Stadtrates am 27.10.22 ist das Thema geplant.

Stadtgärtnerei, Bürgerantrag zum Grundsatzbeschluss, 05.10.22

Interessierten können die Sitzung des Bürgerausschusses und des Stadtrates persönlich besuchen oder über die Website der Stadt Bonn bzw. YouTube verfolgen.

Fotos vom Meßdorfer Feld für den BI-Kalender 2023 gesucht

Für den Kalender 2023 suchen wir wieder nach tollen Fotos vom Meßdorfer Feld! Wer im Laufe des Jahres Bilder gemacht hat, kann uns diese gerne zukommen lassen. Für die ausgewählten Fotos gibt es einen Kalender umsonst (Verkaufspreis 18€). Eventuell werden wieder einige Fotos im „GeneralAnzeiger“ veröffentlicht.

Bitte die Fotos bis 15.10.2022 an info@messdorferfeld schicken, im Betreff den Namen nennen und in der Mail eine Telefonnummer angeben. Die Bilddateien (jpg oder png) bitte folgendermaßen benennen: Aufnahmedatum JJMMTT, Nachname, Motiv. Die Fotos brauchen wir in Originalgröße (ab 2 MB oder 300 dpi bzw. 4,5 Megapixel). Vielen Dank!

Grundsatzbeschluss zur Alten Stadtgärtnerei: Vorlage jetzt veröffentlicht!

Die Stadtverwaltung Bonn hat die Beschlussvorlage zur Zukunft der Alten Stadtgärtnerei jetzt öffentlich gemacht – wenige Tage nach Eingang des Bürgerantrags der BI-Mitglieder. Am 20.09.2022 soll der Punkt in der Bezirksvertretung beraten werden. Nach Beratung in den Ausschüssen für Umwelt, Finanzen, Soziales und Wohnen ist geplant, dass der Stadtrat am 27.10.2022 eine Entscheidung über die Bebauung des Geländes der Alten Stadtgärtnerei trifft.

Nach Durchsicht der Unterlagen sieht sich die BI in ihrer Kritik bestätigt: Zwei Fünftel der gesamten Fläche der ehemaligen Stadtgärtnerei sind als Wohnbereich vorgesehen. Konkret heißt es: „Die Verwaltung wird beauftragt, die Verhandlungen mit der Montag Stiftung Urbane Räume gAG und dem Verein Neue Stadtgärtnerei e.V. über eine
gemeinwohlorientierte Quartiersentwicklung unter Einbeziehung der bestehenden Biostation … bis zum 30.06.2025 zu führen und Erbbaurechtsverträge und Pachtverträge bis zur Abschlussreife vorzubereiten.“

2022-08-26221126-01GrundsatzbeschlusszSAO

BI stellt Bürgerantrag: Alte Stadtgärtnerei soll nicht bebaut werden!

Die Bezirksvertretung Bonn hat am 16.08.2022 die Zukunft der Alten Stadtgärtnerei in einem nicht-öffentlichen Punkt beraten und einen Grundsatzbeschluss zum weiteren Vorgehen hinsichtlich der Veräußerung im Erbbaurecht und für die Entwicklung der Flächen der ehemaligen Stadtgärtnerei in BonnDransdorf gefällt.

Daraufhin haben vier Mitglieder der BI einen Bürgerantrag für die Sitzung der Bezirksvertretung Bonn am 20.09.2022 gestellt (nach §24 der Gemeindeordnung NRW sind Initiativen nicht mehr antragsberechtigt, nur natürliche Personen).

Inhalt des Bürgerantrags sind drei Forderungen:

1. Veröffentlichung der Unterlagen
2. Bürger*innenbeteiligung
3. Verzicht auf Wohnbebauung

Buergerantrag-Stadtgaertnerei-29.08.22

Irrfahrt durchs Grüne C

In einer Schreibwerkstatt der Alanus-Hochschule Alfter ist der Text „Wegweiser“ von Beate Pasch entstanden. Er beschreibt einen Ausflug übers Meßdorfer Feld, bei dem die im Rahmen des Projekts „Grünes C“ entstandenen Wegweiser einen Radfahrer in die Irre leiten. Der Text wurde im Rahmen einer Veranstaltung der BI am 24. Juli 2022 vorgetragen.

 

Text "Wegweiser" von Beate Pasch

Bezirksvertretung Bonn berät nicht-öffentlich über Gelände der Alten Stadtgärtnerei

Die Bezirksvertretung Bonn hat am 16.08.2022 in einem nicht öffentlichen Teil das Meßdorfer Feld thematisiert. Für die BI ist eine geheime Beratung völlig unverständlich angesichts der Tatsache, dass das Gelände der Alten Stadtgärtnerei als Frischluftschneise und Klimaschutz bedeutsam ist, die künftige Nutzung des Geländes seit Jahren öffentlich diskutiert wird und Stadtverwaltung und Ratskoalition die Bürgerbeteiligung hochhalten.

Die Bürgerinitiative für die Erhaltung des Meßdorfer Feldes fordert, alle Unterlagen öffentlich zu machen, da ein erhebliches öffentliches Interesse besteht. Sie hat eine Pressemitteilung herausgegeben und bereitet für die nächste Sitzung der Bezirksvertretung im September einen Bürgerantrag vor.

BI MessdorferFeld, Stadtgärtnerei, 19.08.22

BI beim Klimaforum von Bonn4Future beteiligt

Die Bürgerinitiative für die Erhaltung des Meßdorfer Feldes ist als eine von 40 Organisationen eingeladen worden, sich beim Klimaforum von „Bonn4Future“ der Stadt Bonn zu beteiligen. Schwerpunktthema des zweiten Klimaforums am 10./11. Juni 2022 ist „Klimaneutral wohnen und mobil sein“. Die BI wird dafür eintreten, dass die gesamte Fläche des Meßdorfer Feldes einschließlich der „Alten Stadtgärtnerei“ als Freifläche erhalten bleibt.

Schon beim ersten Klimaforum am 10./11. September 2021 mit dem Schwerpunkt „Zukunftsbilder“ hatten sich Vertreter:innen der BI beteiligt und sich in die Diskussionen um eine klimaneutrale Stadt aktiv eingebracht. Die Ergebnisse sind hier nachzulesen:

https://beteiligung.bonn4future.de/de/klimaforum

https://beteiligung.bonn4future.de/de/klimaforum1

 

Fotokalender 2022 erschienen!

Pünktlich zum 1. Advent ist der beliebte Fotokalender vom Meßdorfer Feld erschienen. Er ist bei Foto Teubert, Rochusstraße 245 in Bonn-Duisdorf für 15€ erhältlich. Da die Anzahl begrenzt ist, empfiehlt sich ein frühzeitiger Einkauf oder eine Vorbestellung. In Endenich gibt es den Kalender zum gleichen Preis bei Buch Koeplin, Endenicher Straße 306.

So viele Fotograf:innen wie noch nie haben diesmal Bilder beigesteuert, die Auswahl ist uns sehr schwergefallen. Herzlichen Dank allen, die uns Fotos geschickt haben! Auch für uns ist es immer wieder bereichernd zu sehen, was es alles zu entdecken gibt. In 13 Motiven wurde die Stimmung im Meßdorfer Feld festgehalten: die weite Sicht, die Blühstreifen, Mohnblumen, ein Sonnenuntergang und eine Sonnenblume, ja sogar Eisläufer:innen und ein Turmfalke tauchen im Kalender 2022 auf.

Da erfahrungsgemäß weniger Bilder aus den Wintermonaten eingehen, sind alle Meßdorfer-Feld-Fans herzlich eingeladen, auch in der kalten Jahreszeit zu fotografieren und die Fotos für den nächsten Kalender einzureichen. Die Fotos sollten im Querformat und mit hoher Qualität aufgenommen werden (300 dpi oder mehr), hilfreich ist das Datum und der Name in der Datei-Bezeichnung. Vielen Dank im Voraus!

Kalenderwerbung 2022, Poster Teubert + Koeplin

 

Klimaaktionstag in der „Grünen Spielstadt“: BI sammelt Ideen für Ökozentrum

Am 3. Juli 2021 veranstaltete “Bonn4Future-Wir fürs Klima”, www.bonn4future.de, den ersten Klimaaktionstag in der Grünen Spielstadt auf dem Meßdorfer Feld in Dransdorf. Rund 150 Teilnehmende aus Initiativen, Politik und Verwaltung diskutierten darüber, wie Bonn bis 2035 klimaneutral werden kann (dieses Ziel hatte der Bonner Stadtrat 2019 beschlossen). Nach der Eröffnung mit einem Grußwort von OB Katja Dörner wurden in einem Bar-Camp mit mehr als 30 Diskussionsforen Themen wie Energiewende, Ernährung, Mobilität, globale Gerechtigkeit und ökologische Bildung behandelt.

Die Bürgerinitiative bot eine Bar-Camp-Session zur Ideensammlung für ein Zentrum für Ökologie und Umweltbildung auf dem Gelände der Alten Stadtgärtnerei an. Die Teilnehmenden der BI-Session trugen viele Ideen für ein solches Zentrum zusammen:

Ausgehend von der Biologischen Station Bonn / Rhein-Erft als Mittelpunkt sollen lokale Akteure wie Schulen, Stadtteilbüro und Jugendzentren aus  Dransdorf und Endenich einbezogen und Raum für interkulturelle Begegnungen, politische Diskussionen und intergenerative Begegnungen geschaffen werden. Einige Interessierte vereinbarten, sich künftig gemeinsam für die Einrichtung eines solchen Zentrum für Ökologie und Umweltbildung zu engagieren. So ist eine offene Ideenwerkstatt geplant und eine Exkursion zum NaturGut Ophoven in Leverkusen.