5 Argumente gegen eine Bebauung der Alten Stadtgärtnerei

Die Bürgerinitiative für die Erhaltung des Meßdorfer Feldes spricht sich gegen eine Bebauung der Alten Stadtgärtnerei aus und fordert, dass das Gelände als Freifläche für alle Bürgerinnen und Bürger, zur Umweltbildung und für Gärten genutzt werden sollte:

  1. Eine Bebauung des Geländes der „Alten Stadtgärtnerei“ widerspricht dem Gutachten des „Integrierten Freiraumsystems der Stadt Bonn 2012“ (IFS)
  2. Bei einer Bebauung kämen nur wenige Familien in den Genuss einer sehr bevorzugten Wohnlage. Ein aufgewertetes Naherholungsgebiet dagegen wäre für alle Bürgerinnen und Bürger nutzbar
  3. Eine Bebauung würde weitere Begehrlichkeiten nach sich ziehen und weitere Teile des Meßdorfer Feldes wären von Bebauung bedroht („Salamitaktik“)
  4. Nur eine ökologische Nutzung würde den Zielen des von der Stadt Bonn mitfinanzierten Projekts „Grünes C“ entsprechen undFreiräume wirklich schützen
  5. Angesichts des großen Bauvorhabens „Am Vogelsang“/“West side“ muss die Fläche als „grüne Lunge“ in der Nähe gesichert werden

Die Begründung finden Sie hier:

5 Argumente gegen eine Bebauung der Alten Stadtgärtnerei

Die ausführliche Konzeptskizze können Sie hier nachlesen:

Konzept Ökologisches Zentrum

CDU will Bebauung der Alten Stadtgärtnerei vorantreiben

Die CDU fordert, dass das Gelände der Alten Stadtgärtnere so schnell wie möglich bebaut wird. Der General-Anzeiger berichtet darüber:

GA 22.04.17 Stadtgärtnerei im Dornröschenschlaf

Die BI meint dagegen, dass der Erhalt des Geländes als Freifläche für alle Bürgerinnen und Bürger, zur Umweltbildung und für Gärten genutzt werden sollte:

5 Argumente gegen eine Bebauung der Alten Stadtgärtnerei

Die ausführliche Konzeptskizze können Sie hier nachlesen:

Konzept Ökologisches Zentrum

 

Offener Brief der Bürgerinitiative an die Stadtverordneten

Der Stadtrat soll in seiner Sitzung am 18.06.2015 über das Bebauungsplanverfahren des Geländes der ehemaligen Stadtgärtnerei in Dransdorf entscheiden. Die Bürgerinitiative zur Erhaltung des Meßdorfer Feldes hat am 12. Juni 2015 den Stadtverordneten eine Stellungnahme zugesandt. Dieser offene Breif ist weiter unten beigefügt.

Eine Bebauung steht aus Sicht der Bürgerinitiative im Gegensatz zum Gutachten des „Integrierten Freiraumsystems der Stadt Bonn 2012“, das die Stadt seinerzeit selbst in Auftrag gegeben hat. Die Bürgerinitiative bittet die Stadtverordneten darum, die Stadtverwaltung aufzufordern, einen Planungsentwurf für eine ökologische Nutzung des Geländes zu entwickeln. Eine solche Nutzung würde allen Bürgerinnen und Bürgern zu Gute kommen.

Auch die örtliche Presse hat den offenen Brief zur Veröffentlichung erhalten.

Offener Brief der BI an den Stadtrat vom 12.06.2015

Die Podiumsdiskussion am 8. Mai 2014

Vertreter von 6 politischen Parteien haben mit mehr als 50 Diskussionsteilnehmern einen sehr informativen Abend erlebt. Das Treffen am Abend des 8. Mai 2014 im Gemeindesaal der Johanniskirche war ein voller Erfolg. Sechs Kandidaten unterschiedlicher politischer Parteien waren gekommen, um mit interessierten Bürgern über die Zukunft des Meßdorfer Feldes zu diskutieren. Moderiert wurde die Diskussion von Dipl.-Geograph Michael Lobeck vom Geographischen Institut der Universität Bonn.

Mehr lesen

BI erstellt Wahlprüfsteine zum Meßdorfer Feld

Die Bürgerinitiative zur Erhaltung des Meßdorfer Feldes hat an die im Bonner Stadtrat und in den Bezirksvertretungen Bonn und Hardtberg vertretenen Parteien „Wahlprüfsteine 2014: Zukunft des Meßdorfer Feldes“ versandt.

Mit  diesen Wahlprüfsteinen möchte die Bürgerinitiative allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern eine Hilfestellung bei ihrer Entscheidung zur Kommunalwahl  am 25. Mai 2014 geben. Die Parteien werden gebeten, bis spätestens 7. März 2014 ihre Positionen zur zukünftigen Entwicklung des Meßdorfer Feldes darzustellen. Es werden Fragen gestellt zum Meßdorfer Feld als Landschaftsschutzgebiet, zur biologischen Vielfalt, zum Regionale-Projekt „Grünes C“ und natürlich zum 2. Bauabschnitt auf  der Fläche „Am Bruch“, sogenannte „Grüne Mitte Duisdorf“, und den Planungen auf dem Gelände der ehemaligen Stadtgärtnerei in Dransdorf.

Die Ergebnisse der Wahlprüfsteine wird die Bürgerinitiative  im Vorfeld der Kommunalwahl 2014 veröffentlichen.

Wahlprüfsteine 2014